Menschen bei Gameforge - Thomas Mayer / Personalreferent

Stell dich doch kurz vor und erzähl uns, was genau du bei Gameforge machst und wie lange du schon Teil des Teams Human Resources bist.

Mein Name ist Thomas Mayer, ich bin seit etwas über 2 Jahren bei der Gameforge und arbeite im Human Resources Bereich als Personalreferent.

Beschreibe kurz deinen typischen Arbeitsalltag.

Es gibt kaum einen typischen Ablauf. Vielleicht typische Inhalte eines normalen Arbeitstages, aber da gleicht keiner dem anderen. Ich versuche, meine Tage in Abschnitte zu teilen, in denen ich jeweils einer Tätigkeit nachgehe, beispielsweise Bewerbermanagement – das heißt Bewerbungen sichten, an die Fachbereiche weiterleiten und entsprechende Rückmeldungen bearbeiten. Oder Projekttätigkeiten: Wo schalten wir unsere Anzeigen? Mit welchen Dienstleistern arbeiten wir zusammen oder auf welche Karrieremessen gehen wir? Die Mitarbeiterbetreuung ergibt sich aber meist aus einem konkreten Anlass heraus und ist nicht planbar.

Was macht dir als Personalreferent am meisten Spaß?

Zukünftigen Mitarbeitern die gute Nachricht überbringen, dass sie bald bei uns anfangen dürfen!

Was macht dich und deine Position für Gameforge unverzichtbar?

Meine Position im Unternehmen ist wichtig, weil ich und meine Abteilungskollegen die Möglichkeit haben, den Entwicklungsstand unserer Mitarbeiter mit einem Blick von außen und fern vom Tagesgeschäft zu betrachten. So kann ich Sparringspartner sein für Mitarbeiter und Führungskräfte, beispielsweise weil jemand noch nicht lange Teil des Unternehmens ist. Aber auch in allen anderen Anliegen, egal ob fachlich oder persönlich, ist meine Tür immer offen.

Warum hast du dich für den Beruf des Personalreferenten entschieden?

Ich habe erst mal den vermeintlich sicheren Weg mit dem Studiengang BWL gewählt, währenddessen aber gemerkt, dass es doch nicht meinen Interessen entspricht. In der Personalarbeit gefällt mir, dass man selten nur für sich arbeitet und in fast allem, was man tut, Ergebnisse sieht. Dass man Menschen positiv unterstützen und damit dem ganzen Unternehmen weiterhelfen kann.

Welche drei Worte beschreiben eure Zusammenarbeit im Team?

Offen, unterstützend, fröhlich.

Was muss ein Bewerber mitbringen, um in deiner Abteilung erfolgreich zu sein, sowohl in Bezug auf den Job als auch auf das Team?

Für die Position des Personalreferenten ist das nötige Fachwissen im Personalbereich wichtig, welches man durch ein Studium, eine Aus- oder Weiterbildung sowie durch Berufserfahrung erwerben kann. In Bezug auf die persönlichen Eigenschaften sollte man unbedingt kommunikativ, flexibel und stressresistent sein sowie Einfühlungsvermögen besitzen.

Was macht Gameforge für dich zu einem besonderen Arbeitgeber?

Gerade weil ich aus dem BWL-Bereich komme, weiß ich es besonders zu schätzen, wie wertvoll es ist, auf der Arbeit authentisch sein und jedem im Unternehmen stets offen Feedback geben zu können. Besonders ist Gameforge für mich auch wegen der vielen unterschiedlichen Charaktere. Egal ob Persönlichkeit, Alter, kultureller Hintergrund – es ist eine superbunte Mischung.

Welche Spiele interessieren dich besonders?

Spiele, in denen man Abenteuer erleben kann und die auch eine Geschichte erzählen. Manchmal ist mir allerdings auch nach stumpfer Action oder entspanntem Nebenherspielen. Zudem mag ich klassische Videospiele, die Kindheitserinnerungen aufleben lassen. In den meisten Fällen haben diese mit einem Klempner mit roter Mütze und Schnurrbart zu tun.

Was ist dein persönliches Gameforge-Lieblingsspiel und warum?

Soulworker! Wegen der Bewegungsfreiheit in den Welten, dem kooperativen Grundgedanken mit anderen zusammen zu spielen sowie dem Charakter- und Monsterdesign.

Und jetzt mal eine Inside-Story: Was war dein persönliches Highlight bei der Gameforge?

Das für mich größte Highlight ist es, überhaupt hier zu sein. Zwei Jahre sind ja noch nicht so lang her, deswegen weiß ich noch sehr gut wie es sich angefühlt hat, vor dem ersten Vorstellungsgespräch im Besucherraum zu sitzen. Aber auch, dass ich nebenberuflich meine Weiterbildung zum Personalfachkaufmann erfolgreich abschließen konnte. Hier wurde ich auch absolut von der Gameforge unterstützt, weil ich ja erst frisch angefangen habe und parallel abends und am Wochenende die Schule besucht habe. Das hat sowohl vom Team, als auch von meiner Vorgesetzten viel Verständnis und Rücksichtnahme erfordert, die mir auch uneingeschränkt zugekommen ist.

Warum arbeitest du gerne in Karlsruhe und was ist dein Lieblingsplatz hier?

Ich bin schon sehr viel umgezogen und habe vom 1000-Seelen-Dorf bis hin zur Großstadt schon alles erlebt und finde, Karlsruhe bietet einfach den perfekten Mix. Nicht zu groß, nicht zu klein, sodass man mit dem Fahrrad, zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zurechtkommt. Positiv sind zudem der studentische Charakter, das Freizeitangebot sowie die offene, aufgeschlossene Art der Menschen. Ich mag, dass Karlsruhe selbst eine so grüne Stadt ist und man aber auch schnell aus der Stadt raus in die Natur kommt. Mein Lieblingsplatz ist der Turmberg in Durlach.

Für was begeisterst du dich außerhalb der Arbeit?

Für Musik, vorzugsweise Rock, Reggae und Ska; Konzerte, Videospiele, aber auch für Sportarten wie Laufen, Schwimmen, Radfahren oder Slacklinen.

Was willst du in deinem Leben unbedingt noch machen oder erreichen?

Ich möchte gerne einen längeren Weg zu Fuß zurücklegen, beispielsweise den Jakobsweg. Einfach mal ein paar Wochen am Stück freinehmen und etwas unternehmen, um mich fernab der Tourismus-Routen und ohne Komfort oder Luxus wieder auf Grundlegendes zu besinnen und mehr bei mir zu sein.

Stell dir vor, Gameforge wäre eine Party. Welche Aufgabe hättest du vor, während und/oder nach der Party?

HR würde die Gäste einladen, so wie wir die Mitarbeiter zu uns einladen, und dabei auf einen möglichst bunten Mix sorgen. Wir würden die Party quasi bewerben – „Party Branding“ statt „Employer Branding“. Während der Party würden wir dafür sorgen, dass sich jeder wohlfühlt, und spontan auf ungeplante Zwischenfälle reagieren. Danach würden wir das Ganze rückblickend betrachten, um für die nächste Party wertvolle Erkenntnisse zu gewinnen.

Auf einer Skala von 1 bis 10 – wie verrückt bist du?

Genau 7,25.

Wie genau kommst du auf die Zahl?

Habe ich ausgerechnet 😉

 

Menschen bei Gameforge

Du willst mehr über uns und die Arbeit bei Gameforge erfahren?
Schaue in die Übersicht und lerne uns und unseren Arbeitsalltag kennen.

Zur Mitarbeiter-Übersicht >>


Bring dich ins Spiel

Du möchtest Teil des Teams werden?
Für Infos zu unseren offenen Stellen kannst du gerne auf unserer Jobseite vorbeischauen.

Zum Job-Portal >>